Bildschirm ist schwarz, aber Mauszeiger lässt sich bewegen

geschrieben am 24.11.2018

Schwarzer Bildschirm, auf dem nur der Mauszeiger zu sehen ist.

Auch wenn sich Windows durch die Eingabe von Befehle steuern lässt, für die allermeisten Benutzer stellt dies keine praktikable Alternative zur Steuerung des Betriebssystems dar. Entsprechend hilflos ist man, wenn die graphische Benutzeroberfläche von Windows streikt und der Desktop weder Icons noch Task-Leiste anzeigt. Wie sollen so Programme gestartet werden? Probleme dieser Art sind fast immer auf den Windows Explorer, der Desktop-Umgebung jedes modernen Windows, zurückzuführen. Wir erklären, wie Sie den Fehler schnell und dauerhaft beseitigen und Ihren Bildschirm wieder bunt machen.

Bildschirm schwarz, nur Mauszeiger wird angezeigt

Der Computer startet normal, Sie melden sich an Windows an, aber statt des gewohnten Windows Desktops mit seinen Icons erscheint nur ein schwarzer Bildschirm: Kein Hintergrundbild, keine Symbole, keine Task-Leiste. Einzig der Cursor erscheint vor dem dunklen Hintergrund, wenn man die Maus bewegt. Aber da nichts angezeigt wird, lässt sich auch nichts anklicken. Was nun?

Eine ganz ähnliche Situation kann auch während des normalen Betriebs eintreten, z.B. wenn Sie ein Programm starten oder ein USB-Gerät einstecken: wo gerade eben noch Symbole und Task-Leiste waren, ist plötzlich Schwärze.

Windows Explorer als Ursache

Seit Windows 95 befindet sich der Windows Explorer in Form der Datei explorer.exe auf jedem Windows Rechner. Der Explorer, wie er auch kurz genannt wird, ist ein Programm mit mehreren Aufgaben. Seine bekannteste ist die des Datei-Managers. Als solches erlaubt er das Navigieren durch die Verzeichnisstrukturen von Datenträgern. Der Windows Explorer ist also das Windows-Gegenstück zum Finder auf dem Mac.

Im Falle eines schwarzen Bildschirms ist eine andere Funktion des Windows Explorers betroffen: die Darstellung und Verwaltung des Windows Desktops, also der zentralen Arbeitsfläche beim Start eines Windows Rechners. Der Windows Explorer verwaltet die abgelegten Symbole und Verlinkungen, die Task-Leiste, das Hintergrundbild sowie das Startmenü und den Infobereich. Ist der Windows Explorer nicht gestartet, dann fehlen auch alle diese aufgezählten Elemente.

Schwarzen Bildschirm wiederbeleben

Normalerweise wird der Explorer beim Windows Start automatisch gestartet. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht erfolgt, dann äußert sich das so wie beschrieben: ein schwarzer Bildschirmhintergrund, auf dem nur die Maus zu sehen ist.

Zunächst sollten Sie versuchen den Explorer manuell zu starten. In aller Regel ist damit das Problem schon gelöst. Sollte das nicht funktionieren, weil die Datei explorer.exe nicht vorhanden ist, dann müssen sie diese mit einem Original Installationsdatenträger wiederherstellen.

Windows Explorer manuell starten

Windows Explorer manuell starten

  1. Drücken Sie STRG + ALT + ENTF und wählen Sie den Task-Manager aus.
  2. Klicken sie oben links auf “Datei” und “Neuen Task Ausführen”
  3. Geben Sie in dem Feld ein “explorer.exe” und klicken “OK”

Mit ein bisschen Glück erscheint nun wieder der bekannte Desktop mit Ihrem Hintergrundbild.

Wenn es eine Fehlermeldung gab und Ihr Bildschirm immer noch schwarz ist und nur die Maus angezeigt wird, dann müssen Sie sich die Datei von einem funktionierenden PC besorgen und per Kommandozeile in den Order C:\windows\ kopieren.

Windows Registry überprüfen

Begrüßt Sie Ihr Windows Rechner regelmäßig mit einem schwarzen Bildschirm ohne Desktop, dann ist vermutlich der Eintrag in der Registrierungsdatenbank beschädigt, der normalerweise den Explorer startet. Diesen überprüfen/ändern Sie wie folgt:

Windows Explorer manuell starten

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + R gleichzeitig.
  2. Geben Sie “regedit” ein und klicken “OK”.
  3. Navigieren Sie im Baum zum Registrierungsdatenbankschlüssel
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon“.
  4. Prüfen Sie, ob Sie den Wert “Shell” mit den Daten “explorer.exe” finden.
  5. Falls der Eintrag nicht existiert, erstellen Sie mit einem Rechtsklick eine neue Zeichenfolge mit Namen “Shell” und geben Sie dieser mit einem Doppelklick den Wert “explorer.exe”.
  6. Starten Sie den Rechner neu.

Ihr Rechner sollte nun bei jedem Neustart den Explorer automatisch starten. Ein schwarzer Bildschirm, auf dem Sie nur den Mauszeiger sehen, sollte ein Ding der Vergangenheit sein.

Bitte beachten, dass Sie mit falschen Änderungen an der Windows Registrierungsdatenbank Ihr System schwer beschädigen können. Wenn Sie sich bei einer Änderung/einem Eintrag nicht sicher sind, dann sehen Sie bitte davon ab.

Wie kommt es zu solchen Ausfällen?

Die wohl häufigste Ursache für den Ausfall des Explorers ist eine Virusinfektion. Schadprogramme versuchen, die explorer.exe zu modifizieren und auf diese Weise Schadcode auszuführen. So kann es kommen, dass ein Antivirenprogramm die Datei und ggf. den Windows Registrierungsdatenbankeintrag löscht. Sollte in dem oben genannten Registry Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon ein anderer Wert als “explorer.exe” stehen, dann sollten Sie Ihren Computer dringend auf Schadsoftware überprüfen.

Neben Schadsoftware gehören auch diverse System Utilities wie z.B. Avira System Speedup oder Avast Cleanup zu den üblichen Verdächtigen, wenn der Windows Explorer nicht startet und der Bildschirm schwarz bleibt. Die Registry Cleaning Funktion, die die Registrierungsdatenbank aufräumen und dadurch optimieren soll, kann versehentlich den Eintrag für den Start des Explorers löschen.

Fazit

Der Windows Prozess explorer.exe ist ein wichtiger Bestandteil von Windows. Für die graphische Benutzeroberfläche von Windows ist er als Desktop Manager von zentraler Bedeutung. Funktioniert er nicht, dann sieht der Benutzer nur einen schwarzen Bildschirm, auf dem nur der Mauszeiger angezeigt wird. Zum Glück ist das Problem meist schnell behoben: Mit einem Befehl kann der Prozess manuell gestartet werden. Nur in seltenen Fällen muss man weiter Schritte einleiten.


Kommentar schreiben

Kommentar



« |

Wissensartikel

Letzte Beiträge

Archiv

Unser angebotener PC Service

Gerade in der Ära 2.0 ist es für manch einen ziemlich kompliziert, sich mit der medialen Welt auseinanderzusetzen. Eben aus diesem Grund hat es sich ionas zur Aufgabe gemacht, den Hilfesuchenden ein Ansprechpartner zu sein. Mit unserem kompetenten und fachmännischen PC Service können wir Ihnen jedes Problem lösen.

Mit dem PC Service des Unternehmens ionas setzen wir neue Maßstäbe und bieten schnelle Computerhilfe. Eine wichtige Komponente unserer Firmenphilosophie ist ein erstklassiger Dienst am Kunden. Mit Freundlichkeit und Kompetenz lösen wir Ihr PC-Problem. Es ist uns wichtig, dass Sie unserem Expertenteam Vertrauen schenken, damit wir bestmöglich mit Ihnen zusammenarbeiten können. Bei uns haben Sie immer einen erfahrenen Ansprechpartner und können so von dem besten PC Service Deutschlands profitieren.

Zudem bieten wir Ihnen regelmäßige Computerinspektionen, um möglichen Problemen und auftretenden Sicherheitslücken vorzubeugen. Mit unserem PC Service checken wir Ihr Betriebssystem und die dazugehörigen wichtigsten Programme, die oft Anwendungen finden, auf mögliche Schwachstellen und beugen potentiellen Angriffen vor. Außerdem ist das Thema Datensicherung eine wichtige Komponente in unserem PC-Service, damit wichtige Daten nicht verloren gehen.

Der PC Service von ionas ist für Jedermann gedacht. Ob Sie nun als Gesellschaft, Privatperson, Organisation oder als Freiberufler einen Online-Assistenten benötigen - ionas ist für Sie da. Wenn Sie regelmäßige Hilfestellung am Computer in Betracht ziehen und einen Experten an Ihrer Seite zu schätzen wissen, dann haben Sie mit uns genau den richtigen Ansprechpartner.

Auch eine PC Fernwartung ist kein Problem

Es ist uns sehr verständlich, dass ein Hausbesuch oft unangenehm und befremdlich ist. Wer wenig Zeit hat und schnell eine Lösung wünscht, macht keine Termine zur Wartung, sondern möchte sofortige Unterstützung erhalten. Durch Fernwartung können wir unmittelbare Hilfestellung leisten und uns dem Problem widmen, als seien wir vor Ort. Durch einen einfachen Anruf bei ionas können Sie direkt mit unseren Experten sprechen. Sie schildern Ihr Problem, unser Online Assistent schaltet sich in Ihr System per PC Fernwartung ein und kann Ihnen prompt unter die Arme greifen. Schnell, einfach und günstig können Sie von dem Wissen und der Erfahrung unserer Experten profitieren.

Die Zeiten, in denen der PC abgebaut und zu dem nächsten Computerladen um die Ecke gebracht werden musste, sind endlich vorbei. Sie haben sich eine Menge Arbeit erspart und können so kostengünstig wie nie zuvor, mit einer PC Fernwartung Ihren Computer reparieren lassen. Die PC Fernwartung unseres Online Assistenten Teams ist zudem sehr transparent, da Sie jeden Arbeitsschritt genau mitverfolgen können. So wird Vertrauen geschaffen!

Die Computerhilfe von ionas ist erstklassig

Eine professionelle Computerhilfe bei einem Fachmann ist in der Regel sehr teuer. Vor allem wenn man einen Notfall hat und schnelle Unterstützung benötigt, kann die Rechnung exorbitant werden. Mit ionas erhalten Sie schnellstmögliche Computerhilfe zu einem fairen Preis. Auch am Wochenende lassen wir Sie nicht im Stich.

Häufig bekommen wir es mit, dass Laien sich aus Kostengründen keinen erfahrenen Ansprechpartner suchen, sondern ihre Probleme selbst in die Hand nehmen wollen. In der Regel geht dies nicht gut, sodass man lieber gleich eine professionelle Computerhilfe in Anspruch genommen hätte. Genau hier wollen wir Ihnen Probleme ersparen und von Anfang an eine günstige und effektive Computerhilfe anbieten.

Sollten Sie sich aktuell Problemen ausgesetzt sehen, sollten Sie nicht zögern und sofort den Kontakt zu ionas suchen. Unsere freundlichen und professionellen Online Assistenten freuen sich auf Ihren Anruf und werden Ihnen eine schnelle und zielgerichtete Computerhilfe anbieten.

Weitere Themen: IT Support, PC Beratung