Schutz für E-Mails & Co: Outlook Datensicherung

Outlook Daten sichern zum Schutz vor Datenverlust

Der Verlust welcher Datei auf Ihrem PC würde Sie am meisten schmerzen? Wenn Sie ein reger Nutzer von Microsoft Outlook sind, dann ist Ihre Outlook-Datendatei bzw. Ihre Datendateien mit Sicherheit in den Top 10. Denn selbst wenn Sie Ihre E-Mails per IMAP abrufen und somit Kopien Ihrer E-Mails auf dem Mail-Server liegen, dann bietet jeder einzelne verloren gegangene Termin, Kontakt, Aufgabe und Notiz eine schmerzhafte Erinnerung. Das regelmäßige Erstellen von Sicherungskopien der Outlook-Datendateien – den Containern in denen Outlook Daten speichert – ist daher keine schlechte Idee. Wie Sie eine Datensicherungsdateien erstellen, wie Sie Ihre Outlook Daten sichern und wie Sie Ihre Daten aus einem Outlook-Backup wiederherstellen, erklären wir in diesem Beitrag.

(mehr …)


Daten wiederherstellen „for dummies“: Datenrettung für jeden

Datenverlust - Schreck lass nach! Eine Datei hat man schnell mal aus Versehen gelöscht. Gerüchten zufolge soll es auch hin und wieder vorkommen, dass ein Office Programm wie Word oder Excel ohne weitere Vorwarnung abstürzt und das Dokument „mitnimmt“. In beiden Fällen wünscht man sich, die Dateien wiederherstellen zu können. Glücklicherweise gibt es eine Reihe an Mitteln, um genau das in vielen Fällen ohne größeren Aufwand möglich zu machen – auch ohne teure Datenrettung oder kostenpflichtige Programme. Wir zeigen einfache Mittel und Wege, wie jeder Daten wiederherstellen kann.

(mehr …)


Vorsorge für den Komplettausfall: Systemabbildsicherung

Ein Systemabbild – oder neudeutsch Systemimage – ist „eine Kopie der für die Ausführung von Windows erforderlichen Laufwerke.“ Der Haupteinsatzweck eines solchen Images: „Ein Systemimage kann verwendet werden, um den Computer im Falle eines Computer- oder Festplattendefekts wiederherzustellen.“

Diese Definitionen stammen aus der Systemabbildsicherung von Windows. Mit diesem Systemtool lassen sich bequem Images der Systemdatenträger anfertigen. In diesem Artikel erläutern wir, wie genau das funktioniert und wie man Systemabbilder verwenden kann, um ein System im Schadenfall schnellstmöglich wieder flott zu machen.

(mehr …)


Bequeme Datensicherheit mit dem Windows-Dateiversionsverlauf

Logo Dateiversionsverlauf

Die Datensicherungsfähigkeiten des Betriebssystems aus dem Hause Microsoft wurden mit Windows 8 deutlich erweitert. Mit dem Dateiversionsverlauf erhielt Windows ein sehr leistungsfähiges Bordmittel zur automatisierten Sicherung der persönlichen Daten sowie der Protokollierung und Speicherung der Dateihistorie. Gegenüber Windows 8 wurde der Dateiversionsverlauf in Windows 10 marginal angepasst, um diesen noch ein wenig nutzerfreundlicher zu machen.

Wem eine lokale Sicherung seiner Daten ausreicht, der ist mit dem Systemtool Dateiversionsverlauf bestens bedient und kann getrost auf weitere kostenlose und kostenpflichtige Programme verzichten. ionas – Ihr Online Assistent erklärt, wie der Dateiversionsverlauf funktioniert, was man bei der Einrichtung beachten muss und wie man die Sicherung bei Datenverlust wieder zurück spielt.

(mehr …)


Datensicherung mit Windows-Bordmitteln

Datensicherung mit Windows Systemtools Eine Datensicherung ist die Versicherung für den Fall der Fälle. Man wünscht sich, diese nie benutzen zu müssen. Wenn man sie aber braucht, ist man heilfroh, eine zu haben. Die gute Nachricht ist: Die Sicherung der eigenen Daten ist unter Windows schnell und einfach eingerichtet. Grund: Die dafür benötigten Tools bringt Windows gleich mit. Gerade dank des in Windows 8 eingeführten Dateiversionsverlaufs verfügt Windows nun über leistungsfähige Backup-Systeme. Drittprogramme sind weniger denn je für die lokale Datensicherung in Windows 8 und 10 notwendig. In diesem Artikel beschreiben wir die Datensicherungsfunktionen der Windows-Bordmittel. In zwei Detail-Beiträgen erläutern wir, wie man diese einrichtet und nutzt.

(mehr …)