Troubleshooting für Fehlermeldung „Windows Benutzerprofil kann nicht geladen werden“

Das will man nicht erleben: Man schaltet den Rechner ein und der Desktop sieht nicht so aus wie er soll. Die Icons sind weg, der Hintergrund ist ein anderer und dann kommt der Schock: man schaut in seine eigenen Dateien, aber das ist nichts. Über den Explorer findet man den Ordner ‚eigene Dateien‘ am gewohnten Platz – aber der ist leer.

Die gute Nachricht ist: Die persönlichen Daten und Einstellungen sind in der Regel nicht verloren. Vielmehr ist Windows in den meisten Fällen einfach nicht in der Lage, das Benutzerprofil zu finden bzw. zu laden und führt darum die aus seiner Sicht nächstbeste Reaktion aus. In manchen Fällen gibt es bereits beim Start einen Hinweis in Form einer Fehlermeldung „Windows konnte das Benutzerprofil nicht laden“. Ob das bei einem selbst der Fall ist, lässt sich einfach überprüfen. Man muss nur mit dem Datei-Explorer in den Ordner ‚Benutzer‘ navigieren. Wenn man dann dort zwei Ordner mit dem alten Benutzerprofilnamen vorfindet – einer mit den gesammelten privaten Daten drin – dann hat man Glück gehabt. Das Problem lässt sich beheben.

In diesem Artikel beschreiben wir, wie man mit einigen Schritten ein defektes Windows Profil wieder nutzbar macht. Die Voraussetzung ist, dass Sie sich die persönlichen Dateien noch in einem Profilordner unter c:/users befinden. Ist das nicht der Fall, dann liegt ein anderes Problem als das oben beschriebene vor. Dann sind die Online Assistenten von ionas die richtigen Ansprechpartner – unter +49 (0)6131 327070 helfen die an 7 Tagen die Woche zuverlässig und schnell.
(mehr …)